Premium - Partner








Medien - Partner


Partner

Auch die Jungen Wilden verteidigen das eigene Revier mit zwei Siegen

06.11.2017 - von Günter Hömmeke
Tom und Lukas im Angriff

Am Sonntag dem 5. November bestritt die zweite Mannschaft der Emsland Rolli Baskets ihre ersten zwei Heimspiele der Saison. Da die Mannschaft der Rolling Chairs Isernhagen 2 nicht anreisen konnte, wurden zwei Spiele gegen den RBV Lüneburg ausgetragen. Das Hinspiel begann in der Offense eher zögerlich, weshalb das erste Viertel mit einem Stand von 5 zu 11 Punkten endete. Nach der ersten Halbzeit, konnten die Emsland Rolli Baskets den Punktestand jedoch auf 15 zu 15 ausgleichen. Auch das dritte Viertel endete mit einem Unentschieden von 23 zu 23 Punkten. Zum Ende des ersten Spiels waren die Rollis ihren Gegnern um  dann doch Haaresbreite überlegen und konnten so das erste Spiel mit einem Punktestand von 33 zu 31 Punkten für sich entscheiden.
Das vorgezogene Rückspiel konnten die Gastgeber dann doch deutlicher für sich entscheiden und bauten ihren Vorsprung von Viertel zu Viertel immer weiter aus.  Das erste endete mit einem Stand von 14 zu 8 aus Sicht der Emsland Rolli Baskets 2. Zur Halbzeit konnte der Vorsprung weiter auf 26 zu 15 ausgebaut werden. Das vorletzte Viertel des Spiels endete mit 37 zu 22 Punkten. Insgesamt konnten die jungen Wilden das Spiel mit einem Punktestand von 49 zu 33 Punkten gewinnen.

Defence-Aufstellung der Jungen Wilden

Für die Emsland Rolli Baskets 2 spielten: Lukas Ulfers (56 Punkte), Thomas Rolfers (7), Luis Schaale (7), Tom Hilmes (6), Andreas Jansen (4), Kevin Michalowski (2), Anna Jansen und Cedric Schaale

(Text & Fotos: Cedric Schaale)


 

Zurück zur Übersicht